Bild: pixabay
momente Serien

Der Weihnachtsmann packt aus

Was für eine Aufregung in der Redaktion! Ich habe den Weihnachtsmann zu einem Interview eingeladen und er hat einem Treffen zugestimmt.

Um 10.58 Uhr rumpelt es vor der Tür. Es klingelt. Der Weihnachtsmann begrüßt mich: „hohoho!“ Auf dem Tisch wartet dampfender Kakao mit Sahne und einem Hauch Zimt. So mag er ihn am liebsten, verriet er bereits am Telefon.

momente: Arbeitest du nur an Weihnachten?

Weihnachtsmann: Irgendwie ja und irgendwie nein. Ich finde, wenn man etwas gern macht, fühlt es sich nicht nach Arbeit an. Auch vor und nach Weihnachten gibt es viel zu tun. Ich kümmere mich jeden Tag um meine Rentiere. Sie lieben es, wenn ich ihr Fell striegele. Nach der großen Reise muss der Schlitten überprüft werden. Außerdem muss mein Goldenes Buch auf dem neuesten Stand sein. Niemals könnte ich mir alles merken. Einige Wochen vor Weihnachten kommen die ersten Wunschzettel. Nach und nach wird das Goldene Buch fertig. Darin stehen dann schöne Sachen über die Kinder und Wünsche, die ich an sie habe. Außerdem gebe ich die Geschenke in Auftrag. Für mich ist also immer Weihnachten. Wunderbar, nicht wahr?

momente: Besuchst du alle Kinder auf der Welt?

Weihnachtsmann: Das schaffe ich leider nicht. Deshalb übergebe ich bei größeren Kindern die Verantwortung an ihre Eltern. Einige Kinder besuche ich persönlich. Bei anderen husche ich nur schnell vorbei, um die Geschenke unter den Tannenbaum zu legen.

momente: An vielen Ecken trifft man im Dezember auf den Weihnachtsmann. Bist das immer du?

Weihnachtsmann: Nein, aber ich habe sie alle persönlich zertifiziert. Das heißt, sie bekommen eine Ausbildung von mir und einen Tipp, wo man in der Nähe die tollsten Kostüme kaufen kann. Ein paar Elfen helfen mir dann bei der Generalprobe. Da haben wir immer eine Menge Spaß. Aber ich nehme mir auch gern die Zeit, den einen oder anderen Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Auch das gehört zur weihnachtlichen Vorbereitung: Bügeln. Bild: pixabay

momente: Worauf freust du dich am meisten?

Weihnachtsmann: Kinder, Dominosteine, Rentiere, Geschichten, Liebe, Tannenbäume, Krippen, Gedichte, Kakao, Zuckerstangen, Familienmomente, Bratäpfel, Kekse, Dekorationen, Lieder, Lichter, Socken, Sterne, Hufgeklapper, Schlitten fliegen, Schnee, Glocken, rote Nasen, Geschenke, Freude, Mistelzweige, Freunde, Elfen, Lachen, Zimtduft, Kerzen, Schlittschuhlaufen, Musik, Backen und danach auf Silvester!

momente: Was wünschst du dir zu Weihnachten?

Weihnachtsmann: Ich wünsche mir, dass alles so klappt wie geplant. Mein Plan? Jedes Kind bekommt seinen Herzenswunsch erfüllt. In den Familien wird ganz viel gelacht. Friede, Freude und Glück für alle Menschen auf der Welt!

momente: Und nach Weihnachten? Machst du da erstmal Urlaub?

Weihnachtsmann: Oh ja! Da ziehe ich mich dann erstmal zurück. Weg vom Trubel und ohne Dienstkleidung, spanne ich dann erstmal ein paar Wochen aus. Das ist wie mit jedem Job. Auch wenn er viel Spaß und Freude bereitet, eine Pause von alledem tut einfach gut.

Weitere Infos findest du hier:

Anika Werner vom metronom

Anika genießt das Landleben in Radbruch. Am liebsten erkundet sie mit ihrer Familie und den Hunden Dexter und Didi die Natur oder bestaunt auf Städtetrips Architektur und Geschichte.

Das könnte dir auch gefallen

Ausflugstipp
Neben der Wassermühle in Karoxbostel hat vor langer Zeit Dora ihren Garten gepflegt. Liebevoll zog sie hier die Erbsen, Salate und Kräuter, um sich und ...